Fenster schließen

Neubau B 187 Nordumfahrung Lutherstadt Wittenberg

Bauherr

Bundesrepublik Deutschland
vertreten durch den LSBB des
Landes Sachsen-Anhalt
Regionalbereich Ost
06846 Dessau - Roßlau


Aufgaben

Umweltverträglichkeitsstudie
FFH – Vorprüfungen und Verträglichkeitsprüfungen für 7 FFH- und SPA – Gebiete, Spezielle artenschutzrechtliche Prüfung, Raumordnungsverfahren, Sondergutachten: Fledermäuse, Vögel, Amphibien, Reptilien, FFH – Lebensraumtypen (LRT)


Termine/Daten

13 km Straßenneubau
mit 5 Varianten in der Untersuchung
Planung von 10.2010 – 8.2012
Baukosten: ca. 40,7 Mio €

Projektanlass

Um eine leistungsfähige West-Ost-Trasse mit besonderer Bedeutung für den Industriestandort Wittenberg zu schaffen, den Durchgangs- und Schwerlastverkehr in den Stadtteilen Wittenbergs zu verringern sowie die Immissionsbelastungen und den damit verbundenen negativen Auswirkungen auf die Bevölkerung der Lutherstadt Wittenberg zu reduzieren, wurde die Nordumfahrung der Lutherstadt Wittenberg geplant. In den Bundesverkehrswegeplan (BVWP) 2002 wurde die Nordumfahrung unter der Kategorie „Weiterer Bedarf mit Planungsrecht“ aufgenommen


weitere Gutachten des Projektes